Aktuelles

SABENE- Fachtagung „Flüchtlinge aus Afghanistan“

web_Plakat_Fachtagung_AfghanistanAm 14.11.2017, 10.00h bis 13.30h wird in den Räumen der Handwerkskammer in Saarbrücken der diesjährige SABENE- Fachtagung zum Thema „Flüchtlinge aus Afghanistan“ stattfinden. Neben einem Fachvortrag von Angela Parvanta, Uni München, ist ein Podiumsgespräch mit afghanischen Flüchtlingen vorgesehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Zu dieser Veranstaltung laden wir alle InteressentInnen herzlich ein.

Um vorherige Anmeldung per E-Mail, Fax oder telefonisch wird bis zum 03.11.2017 gebeten:
Micado Migration
Tel. 0681-91032010
Fax 0681-91032020
p.barth@micado-migration.de

Leitfaden zur Beratung von Menschen mit einer Behinderung im Kontext von Migration und Flucht

05.10.2017 Publikation

Maren Gag & Barbara Weiser
Der Zugang zu Leistungen für Migrant/inn/en und Geflüchtete ist im Schnittpunkt des Aufenthalts- und Behindertenrechts geregelt. Dieser Beratungsleitfaden soll den Einstieg in die Thematik erleichtern und einen Überblick über sozialrechtliche Leistungen für die verschiedenen Migrant/inn/engruppen ermöglichen.

Weiter zum Leitfaden

SAVE THE DATE: Sabene-Fachtag zum Thema „Flüchtlinge aus Afghanistan“

Am 14.11.2017 wird in den Räumen der Handwerkskammer in Saarbrücken ein Fachtag zum Thema „Flüchtlinge aus Afghanistan“ stattfinden. Neben einem Fachvortrag einer Expertin ist ein Podiumsgespräch mit afghanischen Flüchtlingen vorgesehen. Genaue Details werden in Kürze bekanntgegeben. Bitte merken Sie sich diesen Termin vor!

GGUA-Fachinformationen auf dem neuesten Stand!

Die Fachinformationen zum Thema Asyl- und Aufenthaltsrecht der GGUA wurden kürzlich aktualisiert. Enthalten sind neue Informationen allen relevanten Themengebieten bezüglich der rechtlichen Rahmenbedingungen, Fristen, Aufenthaltstitel und Visa. Das Material steht als pdf zum Download zur Verfügung.


		

ESF-Tour in Saarbrücken

Am vergangenen Freitag, den 26.5.2017, hat sich das SABENE-Projekt im Rahmen der ESF-Tour in der IMG-20170526-WA0006Saarbrücker Innenstadt vorgestellt. In einem Pavillon zusammen mit dem IQ-Netzwerk und KAUSA wurden Informationen über die Projektaktivitäten zur Verfügung gestellt. Neben einem Interview mit dem Veranstaltungsmoderator konnten auch zahlreiche Gespräche mit Flüchtlingen geführt und weitere Termine vereinbart werden.

IMG_20170526_1309024

Jobbörse 2017

02.Juni, 10-13 Uhr HWK Saarbrücken
Saarländische Unternehmen präsentieren sich Flüchtlingen als potenzielle Arbeitgeber:
Ein neuer Job für ein neues Leben im Saarland! Nutzen Sie die Chance

 

ESF-Tour in Saarbrücken – SABENE ist mit dabei!

Am 26. und 27. Mai 2017 macht die ESF-Tour Halt in Saarbrücken, um ESF-geförderte Projekte der Öffentlichkeit vorzustellen.

An dem eigens für die ESF-Tour konzipierten ESF-Stand und an diversen Ständen regionaler ESF-Projekte können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger ein anschauliches Bild von der Vielfalt der Unterstützungsmöglichkeiten des ESF und seiner Wirkung vor Ort machen.

Den ESF-Stand finden Sie vor der EUROPA-Galerie Saarbrücken in der Nähe des Hauptbahnhofs.

Das SABENE-Projekt ist am Freitag, den 26. Mai, vor Ort. Besuchen Sie uns an unserem Stand oder lauschen Sie den Projektinterviews auf der Bühne! Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

BAMF-Kurzanalyse: Geflüchtete Frauen

Das BAMF hat kürzlich in einer Kurzanalyse Aussagen zur Situation geflüchteter Frauen in Deutschland vorgestellt. Das komplette Dokument finden Sie hier.

Maßnahmen der Bundesregierung für die Sprachförderung und Integration von Flüchtlingen

Übersicht aller Programme und Maßnahmen der Bundesregierung zur Sprachförderung und Integration von Flüchtlingen zu Ihrer Information.

Diese Broschüre kann als PDF über die Seite des ESF geladen werden

Anerkennung ausländischer Qualifikationen und Bildungstransfer

Die Migration von internationalen Fachkräften ist zu einem wichtigen politischen Thema geworden und spiegelt sich im sogenannten Wettbewerb um die klügsten Köpfe. Damit stehen Einwanderungsländer vor der Herausforderung, ihre Bildungssysteme und Arbeitsmärkte durchlässiger zu gestalten, damit die im Ausland erworbenen Qualifikationen auch im Zielland verwertet werden können. 2012 trat in Deutschland ein Gesetz in Kraft, welches die Möglichkeiten der Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen deutlich verbessern sollte. Ist dies gelungen? Ein Interview mit Dr. Martina Müller-Wacker, einer der führenden deutschen Expertinnen im Themenfeld Anerkennung, Bildungstransfer und Fachkräfterekrutierung.

Das vollständige Interview – ein Kurzdossier auf der Webseite der Bundeszentrale für politische Bildung – finden Sie hier.